Kontakt

Sie suchen?

Navigation


Pflegeheim: Bad

Appartement Wohnen Esszimmer Küche Hauswirtschaft-Technik

Großbad - Waschraum Weiter

Neben ausreichender Bewegungsfreiheit und barrierefreien Sicherheitsaspekten wie Stütz-Relings und Haltegriffen kommen hier auch Anti-Rutschbeschichtungen (Antislip) für Fliesen und Wannen zum Einsatz. Unterfahrbare Waschtische, bodenebene Duschkabinen und Badewannen mit Einstiegstür und Wannenlift sind spezielle Anforderungen an das barrierefreie Bad eines Pflegeheims. Spezielle Steuerungen sorgen für das permanente Halten der Wohlfühltemperatur des Wassers, wenn die Bewohner gebadet werden. Sowohl für Duschen als auch für den Badewannen-Waschplatz kann ein abnehmbarer Spritzschutz für das Personal montiert werden.

Durch die permanente Nutzung des Raums ist ausreichend starke Lüftung erforderlich. Da im Winter aufgrund der Kälte die Fenster nicht geöffnet werden können, muss der Luftaustausch komplett von der Lüftung übernommen werden können. Das schützt vor Schäden an der Bausubstanz durch Feuchtigkeit und Schimmel. Außerdem werden durch Wärmerückgewinnungs-Technologie Heizkosten eingespart.

Neben spezieller und ausreichender Beleuchtung kommen weitere Sicherheits- und Gerontotechnik-Installationen zum Einsatz. Beispielsweise spezielle Schutzkontaktsteckdosen, eine besondere Installation für die Badewanne oder für einen Wannenlift.

Die gut erreichbare Rufanlage schafft für Notfälle eine direkte Verbindung zum Aufenthaltsraum des Pflegepersonals, der Bewegungsmelder schaltet automatisch die Beleuchtung an und aus.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Inhalte schließen
Zusatzinhalte aus den Bereichen Sanitär, Heizung und Klima
Inhalt aus der Sanitär-, Heizungs- oder Klimatechnik