Kontakt

Sie suchen?

Navigation


Aktuelle Heizungstechnik von Wolf
Aktuelles 2018

Die Wolf Gruppe zählt zu den mitführenden Systemanbietern von Heizungs- und Klimasystemen und gemeinsam mit ihrer Muttergesellschaft zu den führenden Komplettanbietern für Energiesparlösungen im Bereich der Gebäudetechnik. Bei den WOLF-Neuheiten 2018 dreht sich alles um intelligente, effiziente und zukunftsorientierte Systeme und Lösungen.


Gasbrennwertkessel MGK-2

Egal ob Neubau oder Sanierung, die WOLF Gas-Brennwertkessel MGK-2 sind die ideale Heizlösung für jedes größere Objekt. Im Produktjahr 2018 stehen den Kunden mittlerweile insgesamt 11 Baugrößen der erfolgreichen Mittel-Gas-Kessel-Baureihe zur Verfügung. Der Modulationssbereich des kleinsten MGK-2-130 beginnt bei 23 kW, die größten Baugrößen warten mit bis zu 800 kW bzw. 1.000 kW Leistung auf. Alle Modelle der MGK-Familie sind durch den integrierten Brenner extrem leise.

Ein besonderer Vorteil bei der Installation ist die kompakte Bauform: die Gas-Brennwertkessel passen selbst durch metrige Türen. Die abnehmbare Haube sorgt zudem für einen optimalen Zugang bei Einstell- und Wartungsarbeiten. Ein Modulationsbereich von 17 bis 100 Prozent und die Kaskadierbarkeit von bis zu fünf Geräten schaffen höchste Flexibilität. Ein Rückstromverhinderer für den Kaskadenbetrieb ist bereits integriert.

Wolf

Optimalen Bedienkomfort ermöglichen die volle Integration ins WOLF Regelungssystem mit dem Bedienmodul BM-2 sowie die WOLF Smartset Kompatibilität für die Bedienung und Einstellung per App und Browser.


Wohnungsstation CAT

Wohnungsstationen sind zu einem echten Trend geworden. In Wohnanlagen gibt es in der Regel nur noch einen zentralen Wärmeezeuger, z.B. den Gasbrennwertkessel MGK-2 von WOLF. Für die individuelle Verteilung der Heizenergie auf die einzelnen Wohnungen und für die bedarfsgerechte Erzeugung von Warmwasser lässt sich jede Wohnung mit einer Wohnungsstation ausstatten. Man benötigt also keine dezentrale Gasversorgung, keine Gastherme und keine Wartung vieler einzelner Geräte mehr.

Mit der Wohnungsstation CAT ist WOLF in diesem Segment vertreten. Die Wohnungsstation verbindet zentralen Komfort mit dezentraler Warmwasserbereitung. Sie bringt mit, was Kunden überzeugt: Höchsten Warmwasserkomfort durch den schnellen, zuverlässigen „WOLF RatioFlow“-Regler, auch bei schwankender Vorlauftemperatur durch integrierte thermostatische Nachregelung.

Wolf

Weitere Vorteile sind geringste Wärmeverluste durch ein wärmegedämmtes Gehäuse, höchste Dichtigkeit sowie Wartungs- und Montagefreundlichkeit durch innovative, selbstdichtende Steck-Rohrverbindungen sowie eine überzeugende Langlebigkeit und Robustheit durch Verwendung hochqualitativer Bauteile bei gleichzeitig dezenter Optik und kompakter Bauform. Mit 10 Basistypen steht die WOLF Wohnungsstation CAT in drei Warmwasserleistungen in Hoch- und Niedertemperatur-Ausführung zur Wahl. Der optionale Wärmetauscher „ULTRA“ ist auch härtesten Wässern gewachsen.

Ab April bietet WOLF zudem ein weiteres Novum in der Branche an: Der CAT-Konfigurator führt in wenigen Schritten zur Auswahl der optimal passenden Wohnungsstation inkl. Zubehör. Und das Beste: Parallel kann mit nur wenigen Zusatzangaben der ideale WOLF Wärmeerzeuger und Speicher ausgelegt werden.


Flip-and-Clean

Bei seinen Produkt-Innovationen und -weiterentwicklungen hat WOLF stets auch eine einfache Installation und Wartung seiner Geräte im Blick. Das WOLF „Flip-and-Clean“-System garantiert eine unkomplizierte und schnelle Wartung der wandhängenden Gas- und bodenstehenden Öl-Brennwertgeräte.

Wolf

Die Brennkammer der Thermen wird zur Reinigung nicht komplett ausgebaut, sondern einfach, wie der Filter einer Kaffeemaschine, ausgeschwenkt. Bei Öl-Brennwertgeräten wird der Regelungskasten zur „integrierten Werkbank“, auf welcher der Brenner zur Wartung eingehängt wird. Rückstände fallen damit nicht mehr ins Gerät und die Entleerung der Anlage ist nicht notwendig.


Regelung BM-2

Im Bereich Regelung stellt WOLF die bewährte Regelung BM-2 in Weiß und damit im eleganten Look fürs Wohnzimmer vor. Die Schnittstellenmodule ISM7i und ISM7e wurden umfangreich überarbeitet, sind jetzt beispielsweise wibutler-fähig und haben einen intergrierten Access-Point. Folglich wurden sie auch umbenannt: Das Schnittstellenmodul iSM7i wurde zu Link Home und das iSM7e wurde zu Link Pro. Letzteres integriert jetzt auch Blockheizkraftwerke und Klimageräte in das „Smartset-System“.

Wolf

Die intelligenten WOLF-Schnittstellenmodule ermöglichen wahlweise eine schnelle und einfache Bedienung per neuer App (iOS und Android) oder auch die detaillierte und exakte Steuerung und Überwachung der Anlagen als Browseranwendung.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG