Kontakt

Sie suchen?

Navigation


Wavin

Bleifreie Trinkwasserinstallation mit Wavin Tigris

2014 sorgte der neue, niedrige Grenzwert für Blei im Trinkwasser für Aufsehen. Statt wie bisher 0,25 mg/l sind laut Trinkwasserverordnung nur noch 0,10 mg/l erlaubt. Für Installateure empfiehlt sich: Wer auf Nummer sicher gehen will, der verwendet Mehrschichtverbundrohre mit Fittings aus PPSU.

Neue Bleiuntergrenze in der Trinkwasserverordnung

Ein flexibles Mehrschichtverbundrohr, drei verschiedene Fittingsysteme, ein einheitliches Werkzeugkonzept. So lässt sich das bewährte Installationsrohrsystem Wavin Tigris beschreiben, das bereits seit 1999 mit 100 Millionen Fittings europaweit im Einsatz ist. Die neue Bleiuntergrenze der Trinkwasserverordnung gibt keinen Anlass zur Sorge: „Wir lassen die Installateure mit ihren Fragen zur Trinkwasserhygiene, besonders wenn es um Blei geht, nicht alleine. Wir klären auf und beraten umfassend.“, erklärt Dipl.Ing Oliver Otte, Geschäftsbereichsleiter Gebäudetechnik des Traditionsunternehmens Wavin. In den letzten Jahren sei die Sensibilität des Handwerks in diesem Bereich deutlich gestiegen. Mit den verschärften Grenzwerten für Blei im Trinkwasser geht man bei Wavin allerdings gelassen um.

Mit PPSU auf der sicheren Seite

Alle Werkstoffe, die Wavin für seine Press- und Steckfittings aus Metall und Kunststoff verwendet, entsprechen den Vorgaben des Umweltbundesamt (UBA-Liste) und sind somit für hygienisch einwandfreien Trinkwassertransport geeignet. „Mit dem Pressfittingsystem K1 oder dem smartFIX Steckfitting aus dem Hochleistungskunststoff PPSU kann eine komplette Installation sogar zu einhundert Prozent bleifrei realisiert werden – mehr Sicherheit gibt es nicht“, so Otte. Zudem seien alle Komponenten des Installationsrohrsystems vom DVGW zertifiziert und unterliegen strengen Qualitätskontrollen. Erhältlich ist das PSSU-Pressfittingsystem Tigris K1 in den Abmessungen von 16 bis 75 mm, das PPSU-Steckfittingsystem smartFIX gibt es in den Abmessungen 16, 20 und 25 mm.

WAVIN

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Inhalte schließen
Zusatzinhalte aus den Bereichen Sanitär, Heizung und Klima
Inhalt aus der Sanitär-, Heizungs- oder Klimatechnik