Kontakt

Sie suchen?

Navigation


Elektronische Haushaltszähler (eHZ)

Smart Metering für eine energieeffizente und sparsame Zukunft

Mit einem Smart Meter können Sie den Energieverbrauch im Haushalt auswerten. Das Gerät, welches den klassischen elektromechanischen Stromzähler (auch bekannt als Ferraris-Zähler) ersetzt, sammelt die Verbrauchsdaten und übermittelt sie teilweise automatisch an den Netzbetreiber. Das lästige, regelmäßige Ablesen entfällt und eine transparentere Auswertung und Abrechnung, mit der Sie den Stromfressern auf die Spur kommen, wird möglich.

Bei Neubauten und Totalsanierungen bereits seit 2010 Pflicht

Die Bundesregierung hat im Zuge des Energiewirtschaftsgesetzes und Klimaschutzpaktes den Einbau von elektronischen Strom- und Gas-Haushaltszählern zur Pflicht gemacht. Dies gilt zunächst bei Neubauten oder im Zuge einer Totalsanierung (Grundsanierung). Die Pflicht zur Ausrüstung geht auf den Netzbetreiber über, der seinen Kunden nun hierfür eine Mindestlösung anbieten muss. Diese Mindestlösung erfasst oft jedoch nur den tatsächlichen Verbrauch und die Nutzungszeit, eine Fernauslesung ist zumeist nicht vorgesehen.

Vorteile für Umwelt und Geldbeutel

Ein intelligenter Haushaltszähler liefert Ihnen einen besseren Kosten- und Verbrauchsüberblick. Sie können Ihr Spar- und Verbrauchsverhalten zeitnah kontrollieren und ggfs. optimieren.

Ihr Versorger ist ebenso in der Lage, Ihre Tarife oder Rechnungen monatlich anzupassen, um somit eine weitere Kostenoptimierung zu erreichen. Durch eine verbesserte Lastplanung des Versorgers kann die Stromproduktion angepasst werden. Das schont die Umwelt und hierdurch resultierende Kostenvorteile können an den Kunden weitergegeben werden.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Inhalte schließen
Zusatzinhalte aus den Bereichen Sanitär, Heizung und Klima
Inhalt aus der Sanitär-, Heizungs- oder Klimatechnik