Kontakt

Sie suchen?

Navigation


Lichtgestaltung

Effiziente Straßen- und Wegeleuchten

Straßenbeleuchtung LED - Quelle: BEGA
Bildquelle: BEGA

Straßen- und Wegeleuchten sind unerlässlich zur Erhöhung der Sicherheit auf Straßen, Plätzen und Anlagen. Die Beleuchtungsart und -intensität wird hierbei individuell, bedarfsgerecht und in Abstimmung mit den jeweiligen Bauträgern und Planern abgestimmt.

Bereits heute schon haben verschiedene Leuchtmittel wie LEDs, elektronisch gesteuerte Energiesparleuchtmittel und hocheffiziente Natriumdampf-Hoch- und Niederdrucklampen die herkömmlichen Leuchtmittel in vielen Einsatzgebieten abgelöst. Die Zukunft zeigt einen Trend zur steigenden Verbreitung dieser Technologien, sind sie doch mit unzähligen Vorteilen verbunden. Nach einer Schätzung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes DStGB können knapp 40% weniger Stromkosten durch die Modernisierung veralteter Straßenbeleuchtung erreicht werden. Für die eh schon belasteten Haushaltskassen ergibt sich somit ein hohes Einsparpotential. Eine Gegenüberstellung veralteter und moderner Technologien im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg zeigt, welche Stromeinsparungen bei gleichbleibendem Beleuchtungsniveau möglich sind.

  • 25-50% Stromersparnis im Vergleich Leuchtstofflampen – Halogenmetalldampflampen/Natriumdampf-Hochdrucklampen
  • bis zu 50 % Stromersparnis im Vergleich Quecksilberdampflampen – Natriumdampf-Hochdrucklampen
  • bis zu 55% Stromersparnis im Vergleich Quecksilberdampflampen – Halogenmetalldampflampen

Einen Überblick über moderne und herkömmliche Technologien möchten wir Ihnen hier vermitteln:

LED-Leuchtmittel finden zunehmend immer mehr Verbreitung und stellen eine zukunftsträchtige Technologie dar. Alleine schon eine durchschnittliche LED-Lebensdauer von mehr als 50.000 Stunden rechnet sich. Selbst nach dieser Zeit fällt eine LED nicht aus, sondern liefert weiterhin einen Lichtstrom von 70%. Sollte nach Ende der Lebensdauer ein Austausch des Leuchtmittels von Nöten sein, ist dieses auch ohne Probleme möglich. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Lichtausbeute, bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch.

Leuchtstoff- und Induktionslampen seien hier ebenfalls erwähnt. Die Leuchtstofflampe ist der Klassiker energieeffizienter Beleuchtung, während die Induktionslampe eine erweiterte Sonderbauform der Leuchtstofflampe ist, welche ohne den Einsatz von Elektroden auskommt und mit einer wartungsfreien Betriebszeit von 60.000 bis 70.000 Stunden (7 - 8 Jahre) immer noch 75% bzw. 60% ihrer Leuchtkraft besitzt. Besonders Induktionslampen kommen dort zum Einsatz, wo höchste Zuverlässigkeit gefordert wird und ein Lampenwechsel einen überdurchschnittlichen Aufwand bedeuten würde (z.B. Vollsperrungen in Tunnelanlagen).

Natriumdampf-Hochdrucklampen überzeugen mit einer überaus hohen Lichtausbeute und bieten mit einer mittleren Betriebsdauer von 30.000 Stunden (das entspricht einer Dauerleuchtleistung von 3,5 Jahren) einen wartungsarmen Einsatz. Durch ihr klarweißes Licht mit bläulichem Anteil ermöglichen sie eine hohe Farbwiedergabe der Umgebung, welche für eine gute Ausleuchtung und ermüdungsfreies Sehen unerlässlich ist.

Natriumdampf-Niederdrucklampen gehören zu den effizientesten Beleuchtungen und kommen zumeist in Kreuzungsbereichen, Fußgängerüberwegen, an Schnellstraßen und auf Bau-, Betriebshöfen oder Kläranlagen etc. zum Einsatz. Ihr monochromatisches Licht (orange-rötlicher Farbton), lässt wichtige Straßenbereiche auch aus weiter Entfernung schon erkennen.

Halogenmetalldampflampen setzen sich im kommerziellen und öffentlichen Bereich immer mehr durch, denn sie erreichen einen sehr hohen Farbwiedergabeindex nebst hoher Leuchtkraft und eignen sich aus diesem Grunde hervorragend zur Beleuchtung von Messehallen, Theatern, Stadien, öffentlichen Architekturen, Film- und Fernsehproduktionen. Ferner ersetzen sie als effiziente Verkehrs- und Außenbeleuchtung in zunehmendem Maße die bisherigen Quecksilberhochdrucklampen, da sie nur 55% der Energie von Quecksilberhochdrucklampen benötigen und auch hier durch die bereits erwähnte höhere Farbwiedergabe und Leuchtkraft überzeugen können.

An Außenleuchten werden hohe Anforderungen gestellt. Witterungseinflüsse und starke Temperaturschwankungen sind nur zwei der wichtigsten Faktoren. Eine Verarbeitung nach hohen Qualitätsmaßstäben, unter Einsatz langjähriger Erfahrung und umfassenden Wissen ist für diese Leuchten ein Muss.

Ein Straßen- und Kommunalbetrieb muss, neben der Sicherheit und Funktionalität, auch auf die Kosteneffizienz der eingesetzten Beleuchtungen achten. Oben genannte Straßen- und Wegeleuchten sind hier ein weiterer großer Schritt in Richtung Zukunft. Aber auch durch innovative Steuerungsmöglichkeiten, wie z.B. überarbeitete Schaltzeiten, können Kosten aktiv eingespart werden.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Inhalte schließen
Zusatzinhalte aus den Bereichen Sanitär, Heizung und Klima
Inhalt aus der Sanitär-, Heizungs- oder Klimatechnik